Senegal

Hier pflanze ich!

Wiederaufforstung der Mangroven

106
gepflanzte Bäume

1.06

Zielsetzung : 10 000 Bäume
Ort
Tobor (Region Ziguinchor)
Art der Bepflanzung
Wiederaufforstung
Angepflanzte Arten
Rhizophoras

Projekt 

Mangroven sind Ökosysteme im Gezeitenbereich tropischer und subtropischer Feuchtgebiete. Sie stellen extrem reiche Ökotone im Übergangsbereich zwischen Meer und Land dar, die weltweit einzigartige Laichplätze für Fische bieten. Übermäßige Abholzung, der Bau von Infrastrukturen und die Dürre der 1980er Jahre sind die Hauptfaktoren, die zwischen 1980 und 2010 zu einem 25 %-igen Rückgang der Mangrovenwälder im Senegal geführt haben. Dank seiner Sensibilisierungs- und Aufforstungsmaßnahmen trägt Oceanium zur Wiederherstellung dieses Ökosystems bei. Mehr als 10.000 ha wurden bereits wiederhergestellt. 

 

Beitrag

- Wiederherstellung der Waldfläche und Regeneration der biologischen Vielfalt.

- Befestigung des Bodens und Verringerung der Küstenerosion.

- Bekämpfung der Versalzung der Böden, Schutz der landwirtschaftlich genutzten Flächen.

- Klimaregulierung und Kampf gegen den Klimawandel dank der hohen Aufnahme von Kohlendioxid durch das Wachstum der Bäume.

 

Partner-NGO

Oceanium ist ein gemeinnütziger senegalesischer Verein, der 1984 gegründet wurde. Zunächst konzentrierten sich seine Aktivitäten hauptsächlich auf die nachhaltige Bewirtschaftung der Meeresumwelt. Heute dehnen sich seine Maßnahmen sowohl auf das Land als auch auf das Wasser aus und werden von einem Team aus Fachleuten und Freiwilligen unter der Leitung von Haidar El Ali im Senegal und in den angrenzenden Ländern durchgeführt.

 

Das Projekt trägt zu 3 der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bei.